Input + Output

INTEC Synthesegas-Systeme

Geeignete Abfälle und Reststoffe:

Die Anwendung der INTEC-TCP® Technologie ermöglicht es, dass als Eingangsmaterial organische Abfälle und Reststoffe mit einem Heizwert zwischen 11 und 45 MJ/kg verwendet werden können.

Auch problematische organische Abfälle mit einem hohen Schwefel- und Chloranteil können verwertet werden, da die INTEC Synthesegas-Systeme mit einem aufwändigen Gas-Reinigungssystem ausgerüstet sind.

Beispiele:

Input

Image not available

Elektroenergie

Output

Image not available

Synthesegas

Image not available

Wärmeenergie

Sonderleistungen

Die INTEC Synthese Gas Systeme können in ein umfassendes Abfall- und Strom-Management integriert werden.
Auf Wunsch bietet INTEC, in Zusammenarbeit mit leistungsfähigen und spezialisierten deutschen Partnerunternehmen, Sammlung und Trennung der Materialströme sowie Aufbereitung und Verkauf verwertbarer anorganischer Materialien an.
Das Konzept beinhaltet auch das Management der Stromeinspeisung in das lokale Netz. So kann ein kompletter ökonomischer und ökologischer Kreislauf aufgebaut werden.

Beispiele möglicher Anlagengrößen und deren wesentliche Kenndaten:

(Daten gelten für einen durchschnittlichen Heizwert des aufbereiteten Abfalls von ca. 18,5 MJ/kg)

Synthesegas-System Anzahl der Synthesegas-Linien Durchsatzleistung
ca. [t/a]*
Generatorleistung
ca. [MW]**
INTEC SG 30 1 27.000 6
INTEC SG 100 4 112.000 28
INTEC SG 200 8 230.000 58
INTEC SG 300 12 340.000 86
INTEC SG 500 20 570.000 145

(circa Angaben in Abhängigkeit der Abfallzusammensetzung)

*) Mögliche Gesamtmenge des Durchsatzes von aufbereitetem und getrocknetem Abfall aller Synthesegaslinien in einem INTEC SG System
**) Mögliche Gesamtleistung (Netzeinspeisung) aller installierten Generatoren eines Systems